Montag, 11. Mai 2015

Whole30 - Tag 9 bis 11 & Rezept: Kräuter-Champignons // Zitronen-Majoran Marinade für Hähnchenteile

Das Wochenende ist viel zu schnell gegangen und ich habe es leider nicht geschafft, jeden Tag zu posten. Bitte seht es mir nach, dafür kommt hier die Zusammenfassung der letzten Tage. Aber es geht mir gut. Ich halte mich weiterhin an den Plan. Einzige Ausnahme war am Sonntag und kalkuliert zerlassene Butter über dem Spargel und Kräuterbutter über dem Lachs. Das ist nicht 100% Whole30 konform aber ich habe für mich entschieden, dass das völlig ok ist. Ansonsten hätte ich bei dem Mittagessen mit der Familie ein paar Salzkartoffeln essen können und sonst nichts. Klar hätte ich mir auch etwas zu essen einpacken können, dann umständlich erklären dürfen, warum ich jetzt etwas anderes esse und was ich nun schon wieder für eine "Diät" mache. Aber in diesem Fall stand für mich "unkompliziert und stressfrei" an oberster Stelle und hebelte diese kleinen Vergehen damit aus. Macht Sinn, oder?

Samstag:
Kein Sport
Frühstück: drei Spiegeleier, Obst
Mittagessen: Unterwegs und ich habe nur etwas Kohlrabi und eine Hand voll Nüsse gegessen
Abendessen: Wir haben gegrillt: Es gab Rindfleisch und Hähnchen, Kräuter-Champignons und Blumenkohlreis-Salat

Sonntag:
Kein Sport
Frühstück: Rührei mit Tomaten & Speck, Portion Erdbeeren
Mittag: Spargel mit zerlassener Butter und Lachs mit Kräuterbutter
Abendessen: Hähnchenteile aus dem Ofen mit Zitronen-Majoran Marinade, Beilage: Broccoli

Montag:
eine Runde Crossfit... Das Workout waren Thruster und Rope-Climbs... sprechen wir nicht weiter drüber, es war grausam.
Frühstück: drei gekochte Eier, 1 Nektarine, zwei Hand voll Cherrytomaten, 2 TL Kokosöl im Kaffee
Mittagessen: Hähnchenfilet und Blumenkohlreis-Salat
Abendessen: Zucchini-Nudeln mit Bolognese-Sauce

Kräuter-Champignons

für 500g Champignons oder 8 große Köpfe
3 EL Ghee
3 EL 8-Kräuter (TK)
1/2 TL Zwiebeln (granuliert und gemahlen)
1/2 TL Knoblauch (granuliert und gemahlen)
1/2 TL Salz
1/2 TL weißer Pfeffer

Die Champignons putzen und die Stiele entfernen, die Stiele dann fein würfeln. Währenddessen das Ghee schmelzen, Kräuter und Pilze einrühren und mit den Gewürzen vermengen. Dann alles in die Köpfe füllen.

Wer möchte kann auch eine kleine frische Zwiebel und eine Knoblauchzehe nehmen und diese fein würfeln und untermischen.

Die Köpfe in eine Auflaufform setzen
und bei 180°C für 15 Minuten in den Backofen. Ratzi-fatzi-fertig!



Zitronen-Majoran Marinade

für ca. 1,2kg Hähnchenteile

1/2 Topf frischer Majoran (gehackt etwa 3-4 geh. EL)
3 EL Olivenöl
Saft von 1/2 Zitrone

2 Knoblauchzehen
2 TL Zwiebeln (granuliert und gemahlen)
1 geh. TL Salz
1 geh. TL weißer Pfeffer

Majoran waschen und von den Stiele Zupfen. Die Koblauchzehen auspressen. Beides mit den restlichen oben genannten Zutaten vermischen und in einen verschließbaren Gefrierbeutel füllen. Die Hähnchenteile dazu geben, Beutel verschließen und so lange schütteln/drehen, bis die Marinade gut verteilt ist. Anschließend für 12 bis 24 Stunden zurück in den Kühlschrank.

Hähnchenteile auf ein Backblech verteilen und bei 180°C für 30 Minuten backen. Dann einmal wenden und nochmals 10-15 Minuten backen. Ihr kennt euren Ofen am besten, die Teile sollten nicht verbrennen. Wenn die Hitze nicht ausreicht um es knusprig zu machen, zum Ende hin auf 200°C hochschalten.




Ihr habt verpasst, was an Tag 8 los war??

Nicht zu glauben...
Da gab's ein Rezept für Mango-Gurken Salat, ihr könnt HIER lesen was passiert ist.


Gleich hier für den Pipapo Paleo Newsletter anmelden und keine Leckerei mehr verpassen:



Hier geht's zu meiner Facebook Seite!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen