Sonntag, 29. März 2015

Rezept: Schweinemedaillons und Frühlingsgemüse

So, ich habe es doch tatsächlich mal wieder geschafft, ein Paleo-Blog taugliches Essen auf den Tisch zu bringen. Hab selbst schon nicht mehr daran geglaubt.
Naja, ich übertreibe ein bisschen. Sooo schlecht ist meine Kocherei in den letzten Wochen nicht. Aber es soll ja auch ein bisschen nach was aussehen und ich habe viel auf altbekannte gut funktionierende Rezepte zurück gegriffen. Hier also das erste frühlingstaugliche Rezept, frisch vom Feld in die Pfanne sozusagen.

Schweinemedaillons und Frühlingsgemüse


Für die Schweinemedaillons:
Schweinefilet (ca. 400-500g)
1 TL Salz
1 TL Paprika Edelsüß
1/2 TL weißer Pfeffer
1/2 TL Chiliflocken
1/2 TL granulierte Zwiebeln
Extra Schwein: Bacon Streifen - wenn gewünscht
Ghee oder Fett nach Wahl zum anbraten

Für das Gemüse:
2 Zucchini
1 Stange Lauch
eine Hand voll Cocktailtomaten
1 rote Zwiebel
2 EL glatte Petersilie
50ml weißer Balsamico Essig
1 Priese Chiliflocken
1 Priese weißer Pfeffer
1 Priese Salz
Olivenöl zum anbraten

Das Schweinefilet von unappetitlichen Sehnen und fett befreien, sofern nötig und dann mit einem scharfen Messer in ca. 2 Finger dicke Medaillons schneiden. Ich bekam aus meinem Filet ca. 10 Medaillons. Die oben genannten Gewürze auf einem Teller vermischen und die Medaillons darin von beiden Seiten wälzen. Für den extra Kick jeweils mit einer halben Scheibe Bacon umwickeln.
Das Fett in der Pfanne heiß werden lassen und die Medaillons im heißen Fett ca. 3-4 Minuten je Seite (kommt drauf an, wie dick eure Finger sind) anbraten.

Die Zucchini halbieren und in Halbmonde, den Lauch putzen und in Ringe schneiden, die Zwiebel ebenfalls. In einer zweiten Pfanne Olivenöl heiß werden lassen und das Gemüse im Olivenöl kurz anbraten, dann mit dem Balsamico ablöschen und die Gewürzpriesen hinzugeben. Zum Schluss die Cocktail Tomaten hinzugeben und die grob gehackte glatte Petersilie.
Anschließend gemeinsam mit den Medaillons servieren.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen