Freitag, 23. Januar 2015

Rezept: Tropischer Hähnchensalat

Es ist trüb und kalt draußen... also eigentlich nicht das ideale Wetter für diesen lauwarmen Salat. Aber ich hatte mal wieder richtig Lust darauf. *schmatz*

Gleich vorweg: Die Idee ist abgeschaut und entspringt nicht meinem eigenen Kochtopf. Ich habe nur die Zutaten etwas angepasst und das war's.
Das erste Mal gekocht habe ich dieses Rezept während meines Whole30 vor einer gefühlten Ewigkeit 2013... die Zeit vergeht, es wäre mal an der Zeit für ein weiteres Whole30. Die ganzen Blogs und Webseiten die im Januar darüber berichten sind echt motivierend und ansteckend.
Aber - Genug von dem Geschwätz, jetzt kommt das Rezept:

Tropischer Hähnchensalat

Für 2 gute Portionen

400g Hähnchenfleisch
1 EL Kokosöl
1 rote Paprika
1/2 Salatgurke
1/3 Ananas (ca. 150g)
1/2 Avocado
2 TL Limettensaft
2 EL Homemade Paleo Mayo
1 TL Kumin
Salz, Pfeffer nach Belieben

Die halbe Gurke nochmal der Länge nach halbieren und mit einem Teelöffel die Kerne in der Mitte entfernen. Das hilft, damit der Salat nicht verwässert. Die Paprika und Ananas putzen. Alles drei in gleich große etwa 2x2 cm große Stücke schneiden und in einer Schüssel vermischen.
Das Hähnchenfleisch im Kokosöl scharf anbraten. Während das Hähnchenfleisch gart, die Avocado halbieren, schälen und auch in kleine Würfel schneiden. Wenn das Fleisch gar ist aus der Pfanne nehmen und in etwa genau so große Stücke schneiden wie das Gemüse.

Nun die Avocado Würfel und das Hähnchenfleisch gemeinsam mit der Mayo, Limettensaft, Kumin, Salz und Pfeffer in die Schüssel geben und mit den restlichen Zutaten vermengen.

So entsteht ein sehr leckerer lauwarmer Salat, der ein bisschen Sommer auf den Esstisch zaubert.

Tipp: Lässt sich prima auch mit kaltem Fleisch zubereiten und fürs Büro vorbereiten. Einfach kurz vor dem Essen Avocado, Mayo und Gewürze unterheben.
Oder mal vegetarisch als Beilage zu Fisch und Fleisch!

Aus dem Originalrezept im Blog von *The Clothes Make The Girl*:
Tipp 2: Mango statt Ananas
Tipp 3: Frischen Koriander hacken und untermengen
Tipp 4: Mal mit Shrimps statt Hähnchen versuchen
Tipp 5: Noch eine halbe rote Zwiebel fein hacken und untermengen




Noch mehr Rezepte gefällig?
Gleich hier für den Pipapo Paleo Newsletter anmelden und kein Update mehr verpassen:

Zur Verfügung gestellt von FeedBurner
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen