Samstag, 4. Oktober 2014

Rezept: Paprika-Spitzkohl-Hack Pfanne

Vorige Tage hatte ich mich schon einmal an einem Gericht mit Chinakohl im Thai Stil versucht und bin daran gescheitert. Also vielmehr bastele ich da noch an einer schmackhaften Variante, die ich euch guten Gewissens zum nachkochen anpreisen kann. *grummel* Das selbe Problem habe ich mit meinem Spaghetti Kürbis. Was ich damit produziert habe, schmeckt einfach nicht. Dabei hatte ich das doch vor mittlerweile zwei Wochen schon groß angekündigt. Es ist wie verhext... im Moment will das alles nicht so schmecken, wie ich es mir vorstelle. Zum Glück ist der Schatz sehr geduldig und isst alles mit. Bleibt ihm oft ja auch nix anderes übrig, es sei denn er stellt sich selber nochmal in die Küche.
Naja, ich hoffe jedenfalls, ihr könnt noch etwas warten. Ich bemühe mich, da möglichst bald etwas leckeres (essbares) zu zaubern. Der Spitzkohl jedoch, der in der letzten Kiste war, hat wunderbar bei meiner Herumprobiererei mitgemacht und deshalb gibt es nun diesen Kochvorschlag. Lasst es euch schmecken!

 

Paprika-Spitzkohl-Hack Pfanne


400g Hackfleisch halb & halb
100g Speckwürfel
1 weiße Zwiebel
1 kleiner Spitzkohl
1 rote Paprika
150 ml Gemüsebrühe
2 EL Tomatenmark
1 Msp. Kümmel (ganz)
Salt, Pfeffer

Den Spitzkohl und die Paprika waschen und, Strunk und Kernen befreien und dann in Streifen schneiden. In einer Pfanne auf mittlerer bis starker Hitze die Speckwürfel anbraten. Wenn der Speck braun wird, die Zwiebeln hinzugeben und kurz mit anschwitzen. Anschließend das Gehackte in die Pfanne und krümelig anbraten. Wenn das Gehackte gar ist, die Gemüsebrühe und Tomatenmark hineinschütten, den Kümmel hinzugeben, ordentlich verrühren und aufkochen lassen. Wenn alles kocht, das geschnittene Gemüse oben auf schütten. Durch die Brühe und den heißen Wasserdampf schrumpft der Kohl zusammen und das Ganze kann noch ca. 5-10 Minuten vor sich hin köcheln.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen