Sonntag, 12. Oktober 2014

Rezept: Kürbisspalten im Serranomantel

Diese Woche ist essenstechnisch aus Paleo Sicht eine Vollkatastrophe, aber zwischendurch gab es doch ein paar Lichtblicke. So auch dieser leckere Mittagssnack. Wer Melone mit Schinken mag, kommt hier auf jeden Fall auf seine Kosten. Das Gericht geht auch mit anderen Kürbissorten.

Kürbisspalten im Serranomantel
mit Mandeldressing


Für eine Portion

Butternut Kürbis (ca. 1/2 Kürbis)
6 Scheiben Serranoschinken
Ein paar Tropfen Walnussöl
Feldsalat (oder Salat nach Wahl)

Für das Dressing:

3 EL Mandelmilch (ungesüßt)
1 EL Himbeeressig
1 TL mildes Olivenöl
1 TL Honig
Salz, Pfeffer

Den Kürbis halbieren und mit der Schnittfläche nach unten auf ein Backblech legen. Für ca. 15-20 Minuten im Backofen bei 180°C vor garen. Anschließend auskühlen lassen. (Ich hatte noch eine Kürbishälfte vom Zubereiten der Suppe kürzlich übrig, konnte mir diesen Schritt also sparen.)
Die Kürbishälfte in 6 Spalten schneiden und die Schale abschneiden. Jede Spalte in eine Scheibe Serranoschinken wickeln, mit Walnussöl betröpfeln (damit der Schinken nicht zu trocken wird) und wieder auf das Backpapier legen um das Ganze nochmals für ca. 5 Minuten zurück in den Backofen bei 180°C zu schieben.

Derweil aus den Zutaten das Dressing zubereiten und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Den Salat waschen, mit dem Dressing vermengen und auf dem Teller anrichten. Wenn die Kürbisspalten fertig sind diese zum Salat arrangieren.



Noch mehr Inspiration gefällig?
Einfach für den Pipapo Paleo Newsletter anmelden und kein Rezept mehr verpassen:

Zur Verfügung gestellt von FeedBurner


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen