Sonntag, 19. Oktober 2014

Rezept: Bratwurst mit gedünsteten Pilzen und Salat

Der Schatz wollte Bratwurst. Also bekommt er Bratwurst.
Aber wie schwer ist es eigentlich eine Bratwurst zu finden, bei der einem bei den Inhaltsstoffen nicht die Nackenhaare zu Berge stehen? Ich habe keine gefunden und deshalb kam leider eine mit "Dextrose" und "Gewürzen" auf den Tisch. Er nimmt das nicht so genau und ich habe mich dann für ein kleines Würstchen auch in mein Schicksal gefügt. Dafür war die Beilage Bio und Paleo - immerhin.

Bratwurst mit Pilzen und Salat


für eine Portion

Portion Pflücksalat
250g Pilze
1 Stange Lauch
2 EL dunkler Balsamico Essig
Salz, Pfeffer

für das Dressing:
2 TL Senf (scharf)
2 TL Honig
2 TL dunkler Balsamico Essig
1 TL Olivenöl
Salz, Pfeffer


Aus den oben angegebenen Zutaten ein Dressing anrühren und beiseite stellen. Die Pilze putzen und sechsteln, den Lauch waschen und ebenfalls in Ringe schneiden.
Wenn die Bratwürstchen gebraten sind, diese aus der Pfanne nehmen und in dem verbliebenen Fett die Pilze und den Lauch bei mittlerer bis starker Hitze anbraten. Nach ca. 1-2 Minuten den dunklen Balsamico Essig dazu schütten und die Pilz-Lauchmischung dünsten, bis die Flüssigkeit weg ist. Dann ca. die Hälfte des Dressings über das Gargut geben und nochmal kurz dünsten. Das alles sollte nicht mehr als 3-4 Minuten dauern, damit die Pilze und der Lauch nicht zu sehr verkochen. Wer die Pilze sehr weich lieber mag, kann natürlich gerne länger dünsten ;-).

Das verbliebene Dressing über den Salat geben und alles mit Bratwurst genießen.

Wem das Dressing zu scharf ist, kann natürlich auch milderen Senf nehmen. Bitte achtet aber darauf, dass in fast allen (oder allen - ich habe noch keinen ohne gefunden) mittelscharfen Senfsorten Zucker enthalten ist. Ich gebe deshalb lieber selber Honig hinzu und finde die schäfte für die Bratwurst genau richtig.




Immer die neuesten Rezepte erhalten?
Für den Pipapo Paleo Newsletter anmelden und kein Update mehr verpassen:

Zur Verfügung gestellt von FeedBurner


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen