Montag, 29. September 2014

Rezept: Omelette Wrap

Das Semester geht wieder los und ich werde viele Samstage in der Uni Mönchengladbach verbringen.
Da es dort keine Mikrowelle gibt die ich für mein Mittagessen benutzen kann (und wenn es sie gäbe, wäre ich nicht sicher, ob ich sie benutzen wollen würde), ist das nochmal eine ganz andere Paleo Herausforderung.
Immer Muffins, Möhre und gekochte Eier einzupacken ist auf Dauer langweilig. Also hatte ich mir vergangenen Samstag was Besonderes überlegt. In dem kleinen Kiosk dort kann man belegte Brötchen, Fladenbrote und Wraps kaufen. Warum also nicht einen Paleo Wrap ohne viel Chichi ganz simpel - aus Ei? Das Ergebnis hat super geschmeckt und die Variationen sind unbegrenzt. Es geht schnell in der Zubereitung und ist kein großer Aufwand.

Omelette Wrap


2 Eier
2 EL Selleriegrün
2 TL homemade Mayo
3 Scheiben Schinken

Die Eier verquirlen und in einer Pfanne bei niedriger Hitze zu einem Fladen braten.

Wenn das Ei fest ist, auf ein Brett mit Backpapier oder Butterbrotpapier legen. Auskühlen lassen und dann mit der Mayo bestreichen, mit dem gehackten Selleriegrün und Schinken belegen.

Das Omelette aufrollen und in dem Papier einschlagen. Zum Transport in einen Beutel oder Frischhaltefolie einpacken und später genießen.






 
 
Noch mehr alltagstaugliche Rezepte gefällig?
Gleich hier für den Pipapo Paleo Newsletter anmelden und kein Update mehr verpassen:
Zur Verfügung gestellt von FeedBurner


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen