Samstag, 6. September 2014

Rezept: Eiermuffin ...eine kleine Frühstücksparade

Es ist Wochenende - Juchuu!
Dieses Mal ist es vollgepackt mit Nachbarschaftsfest, Geburtstagsfeier und einem Probeessen für eine schillernde Geburtstagsparty mit meiner Mutter, die Ende des Jahres steigen soll. Es wird also eine Herausforderung, dieses Wochenende den ganzen leckeren Sachen zu wiederstehen und mich an Paleo zu halten.

Zumindest hat der Samstag gut angefangen und ich hatte etwas Zeit, für euch (und natürlich für mich) eine Eiermuffin Frühstücksparade zu backen. Normalerweise mache ich immer eine Sorte, aber diesmal gabs die bunte Mischung. Die Muffins lassen sich auch prima für den nächsten Tag vorbereiten und mitnehmen.
...Ach ja... und bitte die zwei Muffins mit Käse ignorieren, die man in der Form unten sehen kann, die sind für meinen Schatz gewesen. Schmeckten aber auch prima, sagte er...

Eiermuffins

für jeweils 1 Muffin


Ei im Speck
1 Ei
2 Scheiben Bacon

Speckstreifen halbieren, die Muffinform damit auslegen und ein Ei in die Mitte schlagen.
Für ein weiches Eigelb nur ca. 15 Minuten in den Ofen. (jeder Ofen ist anders, müsst ihr wohl ausprobieren :-)

Eiküchlein "Caprese ohne Käse"
1 Ei
2 kleine Tomaten
4 Blätter Basilikum
Salz, Pfeffer

Tomaten in kleine Würfel schneiden, ohne da wässrige Innere und die Kerne, Basilikum in kleine stückchen reißen oder schneiden, mit dem Ei verquirlen, salzen und pfeffern und ab in die Form.

Papri-FrüZwi-Ei
1 Ei
2 EL Paprika
2 El Frühlingszwiebel
1 Messerspitze Paprikagewürz
Salz, Pfeffer

Paprika und Frühlingszwiebel klein würfeln, dann verquirlen und würzen und ab in die Form.

Das alles brutzelte bei mir bei 175° Umluft ca 18-20 Minuten im Ofen.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen