Montag, 25. August 2014

Rezept: Asiatische Hackpfanne

Ich mag gerne asiatisch angehauchte Gerichte (und echte asiatische natürlich auch, würde mir aber nie anmaßen zu behaupten, dass ich so etwas "original" kochen könnte).
Zum Glück ist Kokos ja ganz klar Paleo und ein Gericht mit Kokosmilch und etwas Currypaste wird schnell "Asiatisch":

Asiatische Hackpfanne


für 2 große Portionen

400g Bio-Hackfleisch
4 große rote Paprika
4 Stangen Sellerie
1 Hand voll Cashews

1/2 Dose Kokosmilch
2 EL Sesamöl
2 TL Thai-Curry-Paste

Die Paprika und Selleriestangen in kleine Stückchen schneiden, die Sellerieblätter und Cashewkerne kleinhacken. Stangen und Blattgrün der Sellerie jeweils getrennt beiseite stellen.
Das Sesamöl heiß werden lassen und die Curry Paste darin auflösen. Bei der Curry Paste unbedingt auf die Zutatenliste achten, denn in vielen sind Glutamate, Zusatzstoffe und minderwertige Öle enthalten!

Dann das Hackfleisch hinzugeben und krümelig braun anbraten. Kurz bevor es fertig ist, die Paprika und die Selleriestangen hinzugeben. Das Grün noch beiseite stellen, das kommt erst zum Schluss hinzu. Alles kurz mit anschwitzen und dann mit der Kokosmilch ablöschen. alles einmal aufkochen und dann die Hitze reduzieren. Nun noch die gehackten Sellerieblätter und Cashews untermischen.

Kommentare:

  1. Ich hab eben das erste mal deine asiatische Hackpfanne gemacht. Sehr sehr lecker.auch wenn ich ein bißchen was verändert hab. Ich hab die Sellerie vor der Paprika rein getan und etwas köcheln lassen bevor ich die Paprika dazu gegeben hab.sonst ware mir entweder die Sellerie zu hart oder die Paprika zu weich geworden. Und ich hab ein paar Gewürze hinzu gefügt. Ohne war es mir dann doch zu fad ;)
    Trotzdem alles in allem sehr lecker. Danke für das Rezept :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Shasa, freut mich, das du das Rezept nachkochst! Mir hat die Würze aus der Curry Paste bisher genügt.
      Welche Gewürze hast du denn hinzu gefügt?

      Herzliche Grüße
      Yvonne

      Löschen
    2. Hallo Shasa, freut mich, das du das Rezept nachkochst! Mir hat die Würze aus der Curry Paste bisher genügt.
      Welche Gewürze hast du denn hinzu gefügt?

      Herzliche Grüße
      Yvonne

      Löschen
    3. Hallo Shasa, freut mich, das du das Rezept nachkochst! Mir hat die Würze aus der Curry Paste bisher genügt.
      Welche Gewürze hast du denn hinzu gefügt?

      Herzliche Grüße
      Yvonne

      Löschen